17 Dezember 2017

Nächste Spiele

17-12-2017 16:30
- : -
FK Austria Wien   SK Puntigamer Sturm Graz

Tabelle

Mannschaft
Spiele S U N +/- Punkte
1 SK Puntigamer Sturm Graz 19 14 2 3 16 44
2 FC Red Bull Salzburg 19 12 6 1 26 42
3 SK Rapid Wien 19 8 7 4 6 31
4 FC Flyeralarm Admira 19 8 4 7 -1 28
5 LASK Linz 19 7 5 7 2 26
6 SCR Altach 19 7 4 8 -2 25
7 FK Austria Wien 19 6 5 8 0 23
8 SV Mattersburg 19 4 6 9 -11 18
9 RZ Pellets WAC 19 3 7 9 -9 16
10 SKN St. Pölten 19 1 4 14 -27 7

Jahrhundert-Fußballer Herbert Prohaska schreibt am 31. Oktober von 17:00 bis 18:30 Uhr am neuen ViolaPoint im Donau Zentrum Autogramme.

Am Donnerstag, 3. November, empfängt der FK Austria Wien im Gipfeltreffen der Grupppe E der UEFA Europa League den italienischen Top-Klub AS Roma. Im Vorfeld des bevorstehenden Highlights im Ernst-Happel-Stadion haben wir für unsere Fans ein ganz besonderes Zuckerl. Jahrhundert-Fußballer Herbert Prohaska kommt am kommenden Montag (31. Oktober) zu unserem ViolaPoint ins Donau Zentrum und wird dort von 17:00 bis 18:30 Uhr alle Autogrammwünsche erfüllen. © FK Austria

weiterlesen

Nach einer eher verhaltenen ersten Halbzeit sorgten Tore von Alexander Grünwald und Christoph Martschinko nach dem Seitenwechsel für die Entscheidung. Die Austria kletterte damit vor der Europacup-Reise nach Rom auf den vierten Tabellenplatz. Zu Gast beim Tabellenletzten aus Mattersburg ließ Thorsten Fink nach der Länderspielpause seine “Lieblingself” auflaufen. Nur im Tor begann anstelle des kranken Robert Almer diesmal der wieder genesene Osman Hadzikic. Kevin Friesenbichler kam leicht angeschlagen vom U21-Team zurück, dafür stand Dominik Prokop nach seiner Verletzung wieder im Kader. Weiters war Neuzugang Abdul Kadiri Mohammed erstmals am Spieltag mit dabei. Mattersburg-Trainer Ivica Vastic musste auf Torhüter Kuster mit einer Knochenabsplitterung verzichten. Böcskör, Maksimenko und Sprangler standen im Vergleich zur letzten Niederlage gegen die Admira neu in der Startelf.

weiterlesen

DSC 3513Die Wiener Austria verlor auch das zweite Saisonspiel gegen die Überraschungsmannschaft aus Kärnten. Peter Zulj erzielte in der 27. Minute die Führung, Manuel Weber machte in der Nachspielzeit den Sack zu und sorgte für die erste Heimniederlage der Veilchen. Trainer Gerald Baumgartner nahm für die geplante Revanche gegen den RZ Pellets WAC zwei Änderungen in der Aufstellung vor. Vanche Shikov begann statt Christian Ramsebner in der Innenverteidigung, für den vom Verein aufgrund des hohen jüdischen Feiertags Jom Kippur freigestellten Omer Damari stand Roman Kienast erstmals seit der ersten Runde gegen Grödig wieder in der Startelf. Gäste-Trainer Didi Kühbauer, der unserem Andi Ogis vor dem Spiel herzlich zum 50er gratulierte, setzte auf seine gewohnte Defensive. Im Angriff musste er kurzfristig den verletzten Trdina durch Silvio ersetzen. Wernitznig kehrte nach seiner Sperre zurück. © FK-Austria